✓ 100% eco & fair fashion | ✓ free shipping from 100€ | ✓ 10% discount when registering for the newsletter | ✓ Free returns

unsere geschichte

den ersten ettics concept-store gibt es seit 2019, aber unsere geschichte fängt schon einige jahre früher an. lucas, der zum gründungsteam von ettics zählt, war schon während seines dualen studiums im textilen einzelhandel ernüchtert von der modewelt und vom prinzip der „fast fashion“. deswegen ist er weitergezogen und hat sich intensiv mit wirtschaftsethik beschäftigt. dass organisationen und unternehmen wirtschaftlich sein wollen und müssen, damit die menschen, die dort arbeiten, auch bezahlt werden können, lässt sich nicht wegdiskutieren. aber warum nicht wirtschaft und fairness verbinden, nachhaltig(er) wirtschaften? diese vision hat lucas nicht mehr losgelassen. zum glück, denn auf diesem fundament ist ettics entstanden. damals lernte er marcel kennen, den gründer der füllbar in witten, einem unverpackt-laden mit lebensmitteln und haushaltswaren. lucas half zunächst dabei, das füllbar-konzept auf solide wirtschaftliche beine zu stellen. schon ein jahr später kam lucas freund jan dazu und die beiden planten gemeinsam den ersten ettics concept-store. sarah, die lucas bereits aus der zeit des dualen studiums im textilen einzelhandel kannte, ergänzte das team – auch sie hatte schon damals die vision geteilt, die modebranche nachhaltig(er) zu gestalten. jan musste sich leider einige monate später aus gesundheitlichen gründen zurückziehen und entschied sich schliesslich für eine berufliche umorientierung. er steht nach wie vor hinter den zielen von ettics und ist als strategischer sparringspartner im hintergrund dabei und mit allen freundschaftlich verbunden. seit diesen anfängen entwickeln wir uns kontinuierlich weiter: mittlerweile gibt es ettics-stores auch in bochum und dortmund, dadurch natürlich auch immer mehr mitarbeitende. unser team ist bunt und voller ideen und talente, jede und jeder trägt einen wichtigen teil dazu bei, dass wir unsere vision verfolgen können. in unseren ettics-stores gibt es mehr als nur mode – wir setzen unser konzept der kooperation mit fairem café und zero waste konsequent fort. ausserdem gibt es an allen standorten immer wieder events und ideen rund um ein nachhaltige(re)s leben. wir wollen weitergehen und andere menschen inspirieren und begeistern. deswegen gibt es uns auch online – wir möchten möglichst viele menschen erreichen und es jeder und jedem ermöglichen, sich mit uns zu connecten und die idee von ettics zu unterstützen.

unsere vision

das konzept von ettics geht über einen laden mit fairer mode hinaus: wir wollen mehr bewegen, denn fairness und nachhaltigkeit sind nicht gleichbedeutend mit dem kauf zertifizierter oder fair und umweltfreundlich produzierter produkte. bei uns geht es um wertschätzung, um den bewussten umgang mit konsum, mit rohstoffen und mit menschen. wir wünschen uns ganz viel weiterentwicklung in richtung nachhaltigkeit in sämtlichen lebensbereichen. ok, das klingt ziemlich gross und unerreichbar, das ist uns bewusst. aber hey, jeder weg fängt mit einem ersten schritt an, oder? und wir sind schon viele schritte gegangen, auch wenn vor uns noch viel mehr strecke liegt als wir vielleicht jemals schaffen werden. deswegen konzentrieren wir uns auf das, womit wir uns auskennen, und das ist hauptsächlich faire mode. und wenn es um konsum geht, geht es um grundsätze: was brauche ich wirklich? und wenn ich etwas kaufe, wo kommt es her, unter welchen umständen wurde es hergestellt, wo und von wem wurde es produziert? diese fragen können wir uns immer stellen, egal ob wir ein paar socken oder einen apfel kaufen. natürlich muss man sich das auch leisten können – nicht alle menschen verfügen über die finanziellen mittel, alle lebensmittel in bioqualität kaufen zu können oder die gesamte famile mit fairer kleidung auszustatten. viele haben ausserdem zu wenig zeit, sich mit nachhaltigkeit auseinanderzusetzen, um gute entscheidungen treffen zu können. deswegen brauchen wir einen poitischen wandel, um die grossen themen anzugehen. uns ist es wichtig, irgendwo anzufangen, das kann jede und jeder tun. deswegen wollen wir mit unseren stores und allem drumherum einen einstieg in ein nachhaltige(re)s leben ermöglichen, beispielsweise mit kostenlosen kleidertausch-aktionen oder filmvorführungen, bei denen es nicht nur um kleidung, sondern auch um angrenzende themengebiete wie gender equality, globale gerechtigkeit oder wirtschaftskritik geht. ein teil unserer vision ist unser eigenes modelabel ettics studio. mit der produktion in bangladesch wollen wir den menschen vor ort eine chance geben. eine chance auf einen guten arbeitsplatz mit fairer bezahlung und fairen arbeitsbedingungen. viele nachhaltige und zertifizierte hersteller setzen auf die produktion in portugal oder in der türkei, dort wird ein grossteil der sogenannten fair fashion produziert. aber ist das wirklich fair, wenn wir beispielsweise an die näherinnen in bangladesch denken? wenn wir die herstellung in bangladesch den grossen marken überlassen, die auf fast fashion setzen, haben die menschen dort keine chance, dass sich für sie etwas ändert. das finden wir nicht richtig, deswegen setzen wir mit ettics studio auf „proudly produced in bangladesh“.